EFG Celle - Baptisten

Pfadfinder am Wederweg

Oben AS 86576 ag aus 570 breit

Zur Konzeption unserer Pfadfinderarbeit:

Hier wollen wir kurz die Säulen der Pfadfinderarbeit darstellen:

Zentral in der Arbeit ist das einzelne Kind - Look at the boy- Dabei spielt der Gedanke, dass jeder einzelne einzigartig ist, die entscheidende Rolle. Daher richtet sich der Blick ind er Pfadfinderarbeit auf das einzelne Individuum, die Begabungen, Interessen und Bedürfnisse des einzelnen Kindes oder Jugendlichen zu entdecken und ihm zu helfen, diese selbst zu entdecken und zu entwickeln.

Ein Mitarbeiter muss seine „Leute kennen“: →Lernen in der Kleingruppe

Schnell wird deutlich, jeder wird gebraucht. Jeder kann und muss sich auf die Stärken des anderen verlassen. Keiner wird übergangen, man tritt gemeinsam auf (8 Kinder pro Sippe in altersgerechten Stufen)

Die Arbeit der Baptistischen Pfadfinderschaft:

Dabei geht es darum, Kinder mit Jesus bekannt zu machen und zu einem authentischen Christsein einzuladen (vorevangelistische Arbeit). Ziel ist es dabei, dass sich Kinder und Jugendliche mit den Werten dieser Arbeit auseinandersetzen, eigenes Verhalten reflektieren und eigene Entscheidungen treffen.

Ein äußeres Zeichen dabei ist z.B. auch unsere Kluft, die ist praktisch, dient auch bewusst dazu soziale Unterschiede zu kaschieren, denn Pfadfinder sollen alle Menschen gleich behandeln. Und das gilt nicht nur bei BPSlern

Internationales Lernen:

Pfadfinder haben nur eine Welt und Pfadfinder auf der ganzen Welt gehören zusammen. Es gehört zum festen Bestandteil der Pfadfinderarbeit Freundschaften zu anderen Stämmen zu pflegen.

Lernen durch naturnahes, einfaches Leben:

ein Pfadfinder kann mit einfachem Dingen auskommen, Verzicht macht ausgeglichen, wertschätzend, er kann es sich mit wenigem schön machen. Zu diesem naturnahem Leben gehören sicher auch Grenzerfahrungen – ein anerkanntes Prinzip der Erlebnispädagogik. Wer Grenzerfahrungen gemacht hat, wird lernen Herausforderungen besser und vor allem gelassener zu meistern

Learning by doing

(Begriff hat Baden Powell, der Begründer der Pfadfinderbewegung geprägt), d.h. Lernen durch eigenes Handeln und Erleben und das kalkuliert auch das „Fehler machen dürfen“ mit ein. Das Entdecken neuer Fähigkeiten, der Umgang mit Frust und Misserfolg animieren zu selbstständigem Handeln.

Deutlich wird an diesen Punkten zum einen, dass Pfadfinderarbeit eine erlebnispädagogische Arbeit ist und das Ziel hat Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu helfen eine intakte Beziehung zu Gott, den Mitmenschen und sich selbst aufzubauen. (Sich darum zu kümmern, verspricht ein Pfadfinder in seinem Versprechen, bei dem er als äußeres Zeichen auch das Halstuch verliehen bekommt)

Mitte AS 31955 20081005 570 breit

Es geht nicht um Bevormundung oder die Befolgung eines Regelsystems, sondern vielmehr darum die Eigenverantwortung dafür zu lernen…und das ist ein lebenslanger Prozess.

Organisiert ist die Arbeit im Bund der Baptistischen Pfadfinderschaft. Derzeit gehören etwa 1300 Mitglieder dazu, die sich in 40 Stämmen und Siedlungen organisieren. Diese gehören zu Baptisten- gemeinden, freien evangelischen Gemeinden und anderen freien Gemeinden. Es gibt gemeinsame Lager der Region oder des gesamten Bundes und sog. Things, d.h. Zusammenkünften auf verschiedenen Ebenen, um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Unsere Angebote für die verschiedenen Altersstufen:

Wölflinge:

Altersstufe 7-10 Jahre, d.h. 2.-4. Klasse.

Jung-Pfadfinder:

Altersstufe 11-14 Jahre, d.h. 5.-7. Klasse. Trennung nach Mädchen und Jungen. Es gibt momentan zwei Jungens-Sippen und eine Mädchen-Sippe.

Pfadfinder:

Altersstufe 15-17 Jahre, d.h. ab 8. Klasse. Für diese Stufe existiert zur Zeit noch keine eigene Gruppe, diese befindet sich aber im Aufbau.

unten AS 90200 570 breit 

Kontakt:

Hans-Georg von Dewitz, Tel.: 05149/8247;

Judith und Andreas Schurian, Tel.: 05141/481297, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Infos:

http://bps-pfadfinder.de

Nächste Termine

18.12. (19:00-21:00)
* Bläserchor
19.12. (18:00-19:30)
* CELLEbration-Chor
20.12. (16:30-17:30)
* Gemeindeunterricht
20.12. (17:30-19:30)
* Teentreff
22.12. (19:00-)
* Jugend