EFG Celle - Baptisten
Nussbaum 1Konzert des Naum Nusbaum Ensembles
Das Naum Nusbaum Ensemble hatte gestern (04.05.14) zu einem Konzert in die Friedenskirche nach Celle eingeladen. Den 180 Zuhörern in der gut besuchten Kirche wurde ein bunter Strauß jüdischer Musik und jüdischer Gesänge geboten.
 

Naum Nusbaum, Pianist und Leiter des Ensembles, hat mit Natalya Reznikova auf der Geige, André Sitnov, Klarinette und Gesang, Julian Mardari, Bass sowie mit Elina Nusbaum als Gesangssolistin einen Klangkörper geschaffen, der die für jüdische Musik so typischen Kontraste aus überschäumender Freude und schluchzender Wehmut, aus Temperament und getragener Besinnlichkeit, aus geistlicher und weltlicher Zuwendung meisterhaft zum Klingen bringe.

Nussbaum 2Das Konzert begann mit drei Instrumentalstücken, u.a. aus der Filmmusik von „Schindlers Liste“. Danach folgten drei jiddische Lieder, eindringlich und zum Teil auch humorvoll vorgetragen von Elina Nusbaum. Nach drei weiteren ost- europäischen Musikstücken folgten die liturgischen Gesänge „Eyn Keloheynu“ und „Lecha Dodi“, meisterhaft gesungen von Elina Nusbaum und André Sitnov. Bei dem folgenden Czardas riss Natalya Reznikova die Zuhörer mit ihrem virtuosen Geigenspiel förmlich von den Sitzen. Im abschließenden Block ertönten noch einmal Klezmer-Lieder und andere jüdische Melodien, so auch der bekannte Tanz „Hava Nagila“, der vom Publikum dankbar mitge-klatscht wurde. Das Konzert endete mit der israelischen Nationalhymne „haTikwa“ („Die Hoffnung“), ein gekonnter Übergang und bewusster Hinweis auf den Nationalfeiertag am 05. Mai 2014, an dem der Staat Israel seine Unabhängigkeit feiert.

Hartmut Stiegler, Pastor der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Celle (Baptisten) – Friedenskirche, dankte Naum Nusbaum und seinem Ensemble für ein eindrucksvolles, mitreißendes Konzert und ein unvergessliches musikalisches Erlebnis, was vom dankbaren Publikum mit lang anhaltendem Applaus bestätigt wurde.

Text/Fotos: Helwig Lenz

Nächste Termine

19.12. (19:19-)
* Gemeinde-Gebet
21.12. (09:00-10:30)
* Schatzkiste
21.12. (19:00-)
* Jugend
23.12. (10:00-)
* Gottesdienst
30.12. (10:00-)
* Gottesdienst